Destini's Zeichnung's Stuff dingens... ermm... bla

Zeigt uns, was ihr sonst noch tolles macht. :)
Benutzeravatar
Geilactus' Ex
Das Böse
Beiträge: 1009
Kontaktdaten:

Re: Destini's Zeichnung's Stuff dingens... ermm... bla

Beitrag#31 » 11. Dez 2012, 00:30

ich würde jetzt gerne voll fett die kritik ablassen und natürlich haufenweise Tipps,
aber wennst schonmal n mensch von mir gesehen hast weißt das deins eh schon besser ist als meins xD
Momentane Projeckte:
Cosmic Confrontation 3 (mit Raccoon)

Starring:

?
?
?
?

Benutzeravatar
Destini
Bleistift
Beiträge: 225

Re: Destini's Zeichnung's Stuff dingens... ermm... bla

Beitrag#32 » 11. Dez 2012, 12:38

Hat sonst niemand was zu Sagen?
Kommt schon... ihr seit die einzigsten die ich, auch wenn nur übers Forum, kenne die Ahnung von sowas haben.
Destini: Achievement für die Dreistigkeit sich selber ein Achievement zu verleihen xD

Bild
Bild

Benutzeravatar
Baba Kadabra
Buntstift
Beiträge: 274

Re: Destini's Zeichnung's Stuff dingens... ermm... bla

Beitrag#33 » 11. Dez 2012, 23:20

Zunächst einmal sei gesagt, dass die "Basis" so eigentlich ganz vielversprechend auf mich wirkt.
Ganzkörperzeichnungen sind generell ein Feld auf das sich in der Regel nur "geübtere" Streiter mit zum Kampf erhobenem Grafitstift wagen sollten, wenn sie dabei nicht Gefahr laufen wollen eine riesige "Sauerei" zu hinterlassen.
Eine Solche kann ich hier aber wie gesagt wirklich nicht erkennen, ergo mal ein großes Lob an dieser Stelle: Das Grafiktablett tut seinen Dienst! (Sofern du es schon haben solltest...andernfalls ist meine Argumentation diesbezüglich hinfällig.xD)

Hmm...grundsätzlich habe ich aber dennoch 2 kleine Anregungen hinzuzufügen:

Zum einen solltest du dich einmal einschlägig mit der Anatomie des menschlichen Körpers befassen.
Diese kann zwar in Comics gelegentlich auch in stark "überspitzter" Form auftreten, sollte sich aber trotzdem immer in einem gewissen Rahmen des Erträglichen halten.

Auf dein neuestes Schaffenswerk bezogen:

-der Brustumfang des Mannes ist dem, der liebreizend gesichtslosen Dame an seiner Seite, etwa um das 2fache überlegen.
Jetzt könnte man natürlich argumentieren, dass der Kerl ein sprichwörtlicher "Schrank" von einem Mann sei.
Was hier aber die optische Harmonie deutlich stört sind folgende Punkte:

1. Der Schulterhöhe nach, sind beide gleich groß.
2. Trotzdem setzt die Hüfte des Mannes wesentlich weiter unten an, weshalb er eigentlich ungleich größer sein MÜSSTE.
(--> um die Teufelin seines Herzens also derart mit dem Arm zu umschließen, wäre er schon gezwungen gewesen sie auf einen Schemel zu stellen, bzw. gut 1nen Fuß hoch in die Luft zu heben.)

Das passt nicht!

Der 2te entscheidende Kritikpunkt sind die Arme:
Auch hier hast du, trotz der gewaltigen Unterschiede in der Konstitution der Körper, eine einheitliche Dicke gewählt.
Sinngemäß handelt es sich bei dem "Kerl" also entweder um einen wesentlich schlankeren Mann, (der kürzlich eine Waschmaschine verschluckt und erst dadurch an Breite gewonnen hat), oder die Frau zu seiner Linken posiert heimlich für Hochglanz-Muskelmagazine.

Du solltest also in Zukunft darauf achten, dass sich jeder Körperteil einzeln betrachtet auch im Zusammenspiel mit den übrigen Gliedmaßen zu einem einheitlichen und somit glaubwürdiges Bild ergänzt.
(So haben wir einfach einen Hünen mit entsetzlich dürren Ärmchen).

Das liegt nun aber nicht unbedingt daran, dass deine Arme in ihrer Darstellung zu "dünn" oder zu "dick" gewählt worden wären, sondern ist allein der Tatsache geschuldet, dass du ihnen keine klare "Form" gibst.
Ein Arm besteht aus einer Schulter, die in einen (hier möglichst imposanten Schwarzenegger-) Bizeps übergeht, gefolgt von einem Armgelenk, dem Unterarmmuskel, usw.
Diese anatomische "Detailtreue" fehlt hier fast gänzlich, deine Arme wirken "schlauchförmig" und nicht ausreichend plastisch, um einen lebhaften EIndruck zu vermitteln.
(Was später besonders bei dynamischen Bildern entscheidende Bedeutung erhalten wird.)

Als Referenzen hierzu:


Spoiler: anzeigen
Bild


Spoiler: anzeigen
Bild


Ganz allgemein bietet die Google Bildersuche unter dem Begriff (Human/Arm/Leg/PENIS) "Anatomy" aber auch eine breite Auswahl an Orientierungshilfen.

Wie immer viel zu viel unnötiges Geschwafel meinerseits, aber....ich kann es eben einfach nicht lassen. Und mit schlechten Angewohnheiten soll man schließlich nicht brechen. Sie könnten sich fürchterlich dafür rächen!
Hoffe trotzdem, dass damit alle Klarheiten beseitigt wären (<3) und ich dir ein wenig weiterhelfen konnte.

In diesem Sinne,

guten Abend!
„Nein, lass das liegen! Das ist Baba.“


ein Foren-Gast hat geschrieben:OMG. Der Stein hat eine Mütze und ein belegtes Brot und verblutet.

Benutzeravatar
Destini
Bleistift
Beiträge: 225

Re: Destini's Zeichnung's Stuff dingens... ermm... bla

Beitrag#34 » 12. Dez 2012, 00:01

Yay, eine Wall of Text^^ Ich hole mir Kurz eine Kippe und dann lese ich es mir durch^^

*aufsteh und Kippe hol*

*wieder am Pc sitz*

Hmm dann wollen wir mal...

Zunächst einmal sei gesagt, dass die "Basis" so eigentlich ganz vielversprechend auf mich wirkt.
Ganzkörperzeichnungen sind generell ein Feld auf das sich in der Regel nur "geübtere" Streiter mit zum Kampf erhobenem Grafitstift wagen sollten, wenn sie dabei nicht Gefahr laufen wollen eine riesige "Sauerei" zu hinterlassen.
Eine Solche kann ich hier aber wie gesagt wirklich nicht erkennen, ergo mal ein großes Lob an dieser Stelle: Das Grafiktablett tut seinen Dienst! (Sofern du es schon haben solltest...andernfalls ist meine Argumentation diesbezüglich hinfällig.xD)


Danke, wie ich ja sagte, es lag einfach daran vorher, das ich mit einer maus nicht sonderlich geübt bin.

-der Brustumfang des Mannes ist dem, der liebreizend gesichtslosen Dame an seiner Seite, etwa um das 2fache überlegen.
Jetzt könnte man natürlich argumentieren, dass der Kerl ein sprichwörtlicher "Schrank" von einem Mann sei.
Was hier aber die optische Harmonie deutlich stört sind folgende Punkte:

1. Der Schulterhöhe nach, sind beide gleich groß.
2. Trotzdem setzt die Hüfte des Mannes wesentlich weiter unten an, weshalb er eigentlich ungleich größer sein MÜSSTE.
(--> um die Teufelin seines Herzens also derart mit dem Arm zu umschließen, wäre er schon gezwungen gewesen sie auf einen Schemel zu stellen, bzw. gut 1nen Fuß hoch in die Luft zu heben.)


Ich denke, ich hatte es schonmal erwähnt, das mir männliche Torsos zu Schaffen machen... Etnwerder es werden Schränke, oder Stifte... Ich rede mich nicht damit raus, das es an der Jacke liegt... ; Notiert

Ich könnte nun damit Argumentieren, das er Baggy trägt... tu ich aber nicht, nur ein Fehler meinerseits, folglich Notiert.

Der 2te entscheidende Kritikpunkt sind die Arme:
Auch hier hast du, trotz der gewaltigen Unterschiede in der Konstitution der Körper, eine einheitliche Dicke gewählt.
Sinngemäß handelt es sich bei dem "Kerl" also entweder um einen wesentlich schlankeren Mann, (der kürzlich eine Waschmaschine verschluckt und erst dadurch an Breite gewonnen hat), oder die Frau zu seiner Linken posiert heimlich für Hochglanz-Muskelmagazine.

Du solltest also in Zukunft darauf achten, dass sich jeder Körperteil einzeln betrachtet auch im Zusammenspiel mit den übrigen Gliedmaßen zu einem einheitlichen und somit glaubwürdiges Bild ergänzt.
(So haben wir einfach einen Hünen mit entsetzlich dürren Ärmchen).

Das liegt nun aber nicht unbedingt daran, dass deine Arme in ihrer Darstellung zu "dünn" oder zu "dick" gewählt worden wären, sondern ist allein der Tatsache geschuldet, dass du ihnen keine klare "Form" gibst.
Ein Arm besteht aus einer Schulter, die in einen (hier möglichst imposanten Schwarzenegger-) Bizeps übergeht, gefolgt von einem Armgelenk, dem Unterarmmuskel, usw.
Diese anatomische "Detailtreue" fehlt hier fast gänzlich, deine Arme wirken "schlauchförmig" und nicht ausreichend plastisch, um einen lebhaften EIndruck zu vermitteln.
(Was später besonders bei dynamischen Bildern entscheidende Bedeutung erhalten wird.)


Hmmm Okay, Notiert, Dem Kerl dickere Arme geben, wie ich diese "Schlauchförmigkeit" löse, weis ich noch nicht, lasse mir aber was einfallen.

Ganz allgemein bietet die Google Bildersuche unter dem Begriff (Human/Arm/Leg/PENIS) "Anatomy" aber auch eine breite Auswahl an Orientierungshilfen.

Wie immer viel zu viel unnötiges Geschwafel meinerseits, aber....ich kann es eben einfach nicht lassen. Und mit schlechten Angewohnheiten soll man schließlich nicht brechen. Sie könnten sich fürchterlich dafür rächen!
Hoffe trotzdem, dass damit alle Klarheiten beseitigt wären (<3) und ich dir ein wenig weiterhelfen konnte.


Ich erkenne, dadrinn keine Schlechte angewohnheit, sondern gut beschriebene Kritik, mit anfolgenden Tipps, was ich wiederum auch Gesucht habe.

In diesem Sinne,

guten Abend!


N'abend... wobei... es ist grad mitternacht... Guten Morgen!
Destini: Achievement für die Dreistigkeit sich selber ein Achievement zu verleihen xD

Bild
Bild

Zurück zu „Andere Comics und Projekte unserer Mitglieder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron