Isenhøst (Dark-Ambient Musik Projekt)

Zeigt uns, was ihr sonst noch tolles macht. :)
Benutzeravatar
Nyarlathotep
Pinsel
Beiträge: 503

Isenhøst (Dark-Ambient Musik Projekt)

Beitrag#1 » 22. Apr 2012, 22:49

Wer meine bisherige Entwicklung im Quartier ein wenig verfolgt hat wird wissen, dass ich unter dem Namen "Nyar-lathothep" viele Tracks herausgebracht habe. Hälfte ist elektronisches Zeugs mit Industrial usw. und die andere Hälfte, melodisches athmosphärisches Ambient mit Violinen und co.
Zu zweiterem habe ich dem Projekt nun endlich zur Distanzierung von meinem Electronic-Quark einen neuen Namen gegeben:
Isenhøst (Norwegisch: Eisherbst)

Ich habe Anfang es Jahres ein Album fertiggestellt, welches auch im Sommer als Tape bei Talheim Records erscheinen wird, jedoch halte ich persönlich nichts davon, meine Musik nicht auch als Download anzubieten. Wer Interesse hat, die Demo "Wanderung" gibt es unten zum kostenlosen Download.

Mein aktuellstes Stück:


Isenhøst - Wanderung (2012) DEMO
Bild

Tracklist:
01 - Reiselust (Introduktion) - 1:28
02 - Herbst I - Die Sonne - 6:08
03 - Herbst II - Kalter Streifzug - 6:53
04 - Herbst III - Wanderung durch den Sagenwald - 5:12
05 - Die Rast (Zwischenspiel) - 2:37
06 - Winter I - Schnefall - 3:54
07 - Winter II - Bedrohung - 2:49
08 - Winter III - Traum vom Töten (Outro) - 11:48

Gesamtlänge: 40:49

LastFM (mit kostenlosem Download)

Mein Youtube-Kanal - Fast alle Lieder liegen auch hier vor, samt meiner oben erwähnten elektronischen Experimente

Kommentare und Meinungen sehr erwünscht.
Der Alptraum läßt uns glücklich sein..

Benutzeravatar
Tann
Der Andere
Beiträge: 243
Kontaktdaten:

Re: Isenhøst (Dark-Ambient Musik Projekt)

Beitrag#2 » 23. Apr 2012, 09:04

Ich hab' mal rein gehört in dein aktuelles Werk. Vorweg gefällt mir daran, dass es wahrlich atmosphärisch ist und auch eine ziemlich erdrückende Stimmung erzeugt. Es ist nur für eine Länge von gut einer viertel Stunde ein wenig monoton und unabwechslungsreich. Ich hätte mir eine Art "Erzählung" im Lied gewünscht oder einen fetzigen Gitarrenteil mit schnellem Anschlag.

Nimmst du die Instrumente eigentlich selbst auf? Weil manchmal klingt es ein wenig "technisch" hab ich so das Gefühl, oder ich bilde mir das nur ein?
+1

Benutzeravatar
Nyarlathotep
Pinsel
Beiträge: 503

Re: Isenhøst (Dark-Ambient Musik Projekt)

Beitrag#3 » 23. Apr 2012, 10:00

Also vorweg erstmal danke, dass du dich damit beschäftigt hast.

Nein, ich nehme die Instrumente nicht selbst auf, leider besitze ich weder Philharmonie noch kann ich alle diese Instrumente spielen. jedoch an der Gitarre wird gearbeitet. Tatsächlich arbeite ich mit einem befreundeten Musiker an einer Split Cd in der die Musik viel mehr in Black Metal Richtung tendieren wird. Damit sei also zu rechnen :D

Eigentlich habe ich bei jedem meiner Werke einen erzählerischen Faden, schade dass er dir bei The Shadows beyond the mountain nicht aufgefallen ist.. Meist spiegelt sich der Faden im Titelnamen wieder. So manifestiert sich bei diesem aus dem düsteren Schatten zu Ende hin langsam der monumentale erdrückende Berg symbolisiert durch das tiefe Bassbrummen im zweiten Teil. Es war zum Zeitpunkt des schreibens Ausdruck einiger Gefühle, besonders erdrückende, die mich in der Zeit beschäftigten.
Monotonie ist angewandt für mich ein Stilmittel, dadurch entsteht meiner meinung nach eine tranceartige stimmung die einen leicht in die athmosphäre sinken lassen kann..
Und bei genauerem hören wird dir auch auffallen wie Instrumente im wechsel Dialoge führen von denen sich kein einziger wiederholt.
diese stehen auch für 2 aufwühlende argumentierende stimmen die mich von 2 seiten ziehen wollten..

Aber naja.. Wall of text.. Dabei sitz ich grad im geschichtssunterricht xD
Der Alptraum läßt uns glücklich sein..

Benutzeravatar
Tann
Der Andere
Beiträge: 243
Kontaktdaten:

Re: Isenhøst (Dark-Ambient Musik Projekt)

Beitrag#4 » 23. Apr 2012, 19:59

Also ich meinte jetzt wirklich, wortwörtlich, einen Dialog ähnlich wie bei Herbstleyd von Nargaroth, falls dir das was sagt. Denn musikalische Erzählungen sind oftmals schwer zu interpretieren, weil man jetzt nicht weiß ob da eine tiefgründige Inspiration dahinter steckt oder einfach nur ein "Boah, fett - hört sich gleich ein wenig anders an!"
+1

Benutzeravatar
Nyarlathotep
Pinsel
Beiträge: 503

Re: Isenhøst (Dark-Ambient Musik Projekt)

Beitrag#5 » 23. Apr 2012, 20:02

Natürlich sagt mir Herbstleyd etwas, eines der besten deutschen Black-Metal Alben. :A
Ich weiß, was du meinst.
Ein Paar Texte habe ich, doch ist es schwer, Lieder zu dem Text, auch nur zu gesprochenem Wort in Einklang zu bringen, ich fühle als könnte ich meine Aussage besser über Musik und Melodien ausdrücken, doch ich arbeite definitiv daran. Für ein Lied habe ich sogar bereits eine Rohfassung fertig, da fehlen nur noch richtige Gesang bzw. gesprochene-Parts, zumindest von der Richtigen Aufnahme.
Man kann gespannt bleiben, wann sich die Möglichkeit mir endlich ergibt ^^
Der Alptraum läßt uns glücklich sein..

Benutzeravatar
Nyarlathotep
Pinsel
Beiträge: 503

Re: Isenhøst (Dark-Ambient Musik Projekt)

Beitrag#6 » 6. Jul 2012, 14:26

http://soundcloud.com/nyard/regndr-pe

Neues Lied von mir. Bisher unter dem Arbeitstitel Regndråpe.
Dieses Mal extrem minimalistische Instrumentierung und reiner Melodiefokus.
Meinungen? :D
Der Alptraum läßt uns glücklich sein..

Benutzeravatar
Geilactus' Ex
Das Böse
Beiträge: 1009
Kontaktdaten:

Re: Isenhøst (Dark-Ambient Musik Projekt)

Beitrag#7 » 6. Jul 2012, 16:13

klingtz toll.
Erinnert mich irgendwie an so typisch asiatische Klänge mit Regen ^^
Momentane Projeckte:
Cosmic Confrontation 3 (mit Raccoon)

Starring:

?
?
?
?

Benutzeravatar
Nyarlathotep
Pinsel
Beiträge: 503

Re: Isenhøst (Dark-Ambient Musik Projekt)

Beitrag#8 » 28. Okt 2012, 20:44

@Ex, ja ich denke das ist es auch woraus dieses Stück so besteht XD


http://soundcloud.com/nyard/test

Habe vor einer Weile mal ein wenig mit sehr viel mehr Black-Metal lastigeren Elementen experimentiert und hab dabei diesen kurzen Test zusammengeschranzt.
Alle Instrumente sind nur Digital wollte erstmal eine Sound-Demo erstellen und Meinungen dazu einholen, bevor ich richtig mit Aufnahmen loslege (Technik ist zwar vorhanden, aber nja.. xD).
Das ist so etwa die Richtung die ich mit Isenhøst eines Tages einzuschlagen gedenke. Jedoch ist dieser Test eher nur eine halbgare Zusammenstellung von Riffs und Passagen die noch sehr viel Struktur missen so gibt es noch keine Gesangspassagen, obgleich diese geplant sind.

Würde an der Stelle gerne mal wissen, wie dieser kleine Versuch schon ankommt und ob er überhaupt gefällt. ^^
Der Alptraum läßt uns glücklich sein..

Zurück zu „Andere Comics und Projekte unserer Mitglieder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron